Arbeit – und Lebensgemeinschaft


Durch den  Glauben an Jesus Christus  möchten wir eine praktisch gelebte Liebe weitergeben. Wir sind überzeugt, dass diese Liebe die Kraft zur Veränderung hat.
Wir verstehen uns als ein Team, das partnerschaftlich und gabenorientiert zusammenlebt und zusammenarbeitet. Bernhard Kohlmann ist unser Teamleiter.
Im Haus „Lechaim“, in dem wir wohnen, haben wir eine „Arbeits- und Lebensgemeinschaft“.

Die „Arbeitsgemeinschaft“ beinhaltet:
  • gemeinsame Arbeiten rund ums Haus (Garten, Reinigung, div. Reparatur- oder Bauarbeiten u.a.)
  • Aufteilung der Mittagstischbetreuung
  • verschiedene persönliche Fähigkeiten, die zum Projekt passend eingesetzt werden
  • Freisetzung von Lebenskompetenzen
  • Offenheit und Bereitschaft für Jugendliche, die zum Gespräch kommen wollen
  • Arbeitssitzung (monatlich)
  • Gebet (wöchentlich)
  • Supervision (alle 4-6 Wochen)
  • Feedback über die persönliche Situation im Haus sowie Perspektiven (halbjährlich)
Die „Lebensgemeinschaft“ beinhaltet:
  • gegenseitige Unterstützung in alltäglichen Dingen (z.B. Kinder hüten, Einkauf, Gespräche)
  • Anteilnahme und Interesse am Leben des Anderen
  • gemeinsame private Treffen mit allen Hausbewohnern wie z.B. das jährliche Hauswochenende, Ausflüge
In dem Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz, sowie Verbindlichkeit und Selbstbestimmung, streben wir einen klaren, konstruktiven und offenen Umgang an.
Durch die Lebensgemeinschaft und vorhandene Infrastruktur werden Zeit und Kraft optimal gebündelt, so dass der ehrenamtliche Einsatz überhaupt möglich ist.

Wir leben jeweils in geschlossenen Wohnungen und respektieren die Privatsphäre des Einzelnen.

Unsere Arbeit basiert auf ehrenamtlichem Engagement.